Subtract Created using Figma

Impressionen | Ein Blick von außen

Impressionen | Ein Blick von außen

Vorwort von Setlog:

Wir danken Yvonne an dieser Stelle ganz herzlich, dass sie sich die Zeit genommen hat einen so schönen Bericht über unsere Meetups zu schreiben! Unter dem Bericht findet ihr mehr Infos über Yvonne. Aber jetzt erst einmal viel Spaß beim Lesen und bis zum nächsten Meetup!

– Eure Setlogfamily

 

Die Meetups bei Setlog

Im Rahmen von „Digital Innovation Ruhr“ veranstaltet die Setlog in ihren eigenen Räumen jeden Monat eine kostenlose Abendveranstaltung zu unterschiedlichen Themen, wie beispielsweise IT und Startups.

Da ich im Projekt inSTUDIES an der Ruhr-Universität Bochum das Ziel verfolge Studierende für das Thema Gründung zu motivieren und die universitäre Lehre praxisorientierter zu gestalten, halte ich immer Ausschau nach spannenden Startup-Events in Bochum. In diesem Zusammenhang bin ich das erste Mal im September 2017 über die startupweek:RUHR auf das Meetup „Startup 1.01 – Die Zukunftsmetropole Ruhr“ aufmerksam geworden. Schon vom ersten Moment an war ich begeistert von der offenen und herzlichen Atmosphäre bei Setlog. Die Gastfreundschaft zeigt sich nicht nur in der Herzlichkeit des Setlog-Teams, sondern auch in der gemütlichen Atmosphäre mit kühlen Drinks und leckerem Essen. Super spannend ist auch das „Setlog-Sightseeing“, bei dem alle interessierten Meetup-Teilnehmer durch die Setlog-Räume geführt werden. Hierbei erfährt man mehr über den Setlog-Alltag und darf das moderne und offene Personal- und Raumkonzept bestaunen. Nach dem Sightseeing geht es dann los mit dem Experten-Vortrag. Die Vorträge sind sehr informativ aber auch super unterhaltsam. Da immer konkrete Anwendungsbeispiele gezeigt werden, kann man viele Tipps für den eigenen Alltag mitnehmen. Setlog ist bei der Themenwahl sehr offen und vielfältig und freut sich über Themenwünsche für kommende Meetups. Die Inhalte aus dem Vortrag kann man im Anschluss in entspannter Atmosphäre vertiefen und die vielen Networking-Möglichkeiten nutzen. Ich habe über die Meetups schon viele wertvolle Kontakte geknüpft als auch vertieft und einige dieser Kontakte als Praxisgäste für meine Lehre an der RUB gewonnen. So konnte ich zum Beispiel Guido Brackelsberg – Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer für Vertrieb und Business Development der Setlog GmbH – für einen spannenden Vortrag beim Ideenlabor und Nora Breuker – Digital Marketing Strategist bei der Setlog GmbH und Chief Community Manager bei From Fat to Finish Line – für meine Talkrunden im Seminar gewinnen. Mittlerweile freue ich mich umso mehr die Meetups zu besuchen, weil man viele Gesichter kennt, neue kennenlernt und sich auf das nächste Wiedersehen freut. Seit meinem ersten Meetup im September 2017 habe ich schon an vielen Meetups teilgenommen und zum letzten im August 2018 sogar 15 Studierende aus meiner Summerschool mitgenommen. Ich möchte die Meetups auch in den kommenden Semestern als Praxis-Event in meinem Seminar verankern, damit Studierende Setlog als agiles Unternehmen kennenlernen und auf die vielen Möglichkeiten der Meetups aufmerksam werden.

In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an das tolle Setlog-Team für die spannenden Meetups und die große Gastfreundschaft! Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Themen 🙂

 

Dr. Yvonne Braukhoff

Koordinatorin des inSTUDIES-Teilprojektes

„Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“

& wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Arbeit, Personal und Führung,

IAW – Institut für Arbeitswissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

http://www.apf.rub.de/aup/team/braukhoff.html.de