fbpx
Subtract Created using Figma

Top 5 der besten Fachbücher zu Logistik & Supply Chain

Top 5 der besten Fachbücher zu Logistik & Supply Chain

In unserer neuen Serie geben wir einen exklusiven Einblick in Bücher, die uns bewegen. Ob es das Lieblingsbuch von einem unserer Kollegen ist oder ein Fachbuch, was uns nachhaltig geprägt hat.
Sie erhalten einen Blick hinter die Kulissen der Setlog Bücher.

Hinweis: Die Bücher sind nicht in chronologischer Reihenfolge

1.) Digitalisierung in Industrie, Handel & Logistik – Christoph Groß, Roland Pfennig

Digitalisierung ist in aller Munde. Jeder spricht darüber und alle sind sich einig: wer nicht digital mitzieht, bleibt auf der Strecke. Aber wie lässt sich dies wirklich umsetzen? Wie passt Digitalisierung mit Logistik und Handel zusammen?
In dem Buch „Digitalisierung in Industrie, Handel & Logistik“ werden genau diese Aspekte der Digitalisierung beschrieben und ausführlich behandelt.
Dabei wird vor allem die Wichtigkeit herausgestellt, sämtliche Daten, Prozesse und Funktionen für entsprechende Bereiche abzubilden und auf Relevanz zu prüfen.
Anhand von Praxisbeispielen, wird die praktische Umsetzung für Unternehmen noch einfacher.

Warum wir das Buch spannend finden: Der praktische Ansatz in dem Buch ist für uns und auch unsere Kunden enorm wichtig. Wir müssen verstehen was unsere Kunden bewegt, um mit ihnen einen gemeinsamen Weg zu gehen. Nur so kann man nachvollziehen, wie man die Digitalisierung in den Bereichen Handel und Logistik auch umsetzen kann. Als Partner der Digitalisierung unserer Kunden, ist dies eine Thematik, die uns sehr am Herzen liegt.

2.) Supraplanung – Moulüe / Harro von Senger

Besonders in der westlichen Welt haben wir ein klares Bild von dem was Chinesen vermeintlich ausmacht. Sie sind geschickt, pragmatisch und improvisationsstark. Doch was steckt wirklich hinter dem großen Erfolg der Weltmacht?
In dem Buch „Supraplanung“ geht Harro von Senger auf die drei geistigen Quellen ein, die von Chinesen systematisch genutzt werden, um erfolgreich zu sein.
Ein spannendes Buch, welches eine ganz andere Seite der Medaille zeigt:
Harro von Senger gibt einen tiefen und detailgetreuen Einblick in den Erfolg der Chinesen, wie sie diese Strategien entwickeln und mit welcher Moral sie diese verfolgen.
Dabei schreckt er nicht davor zurück, diese auch von ungewöhnlichen Blickwinkeln zu betrachten und gibt Denkanstöße, wie wir darauf reagieren können.

Warum wir das Buch faszinierend finden: Im Zeitalter der Globalisierung können wir uns den Produktionsländern wie China gar nicht mehr entziehen. Zu verstehen wie eine solche Weltmacht agiert, denkt und Strategien entwickelt ist unglaublich wertvoll.

3.) Das Kochbuch der logistischen Kennzahlen- BME

Wir hören es alle immer wieder: Messt den Erfolg!
Aber mit welchen Kennzahlen kann der Erfolg der Logistikprozesse gemessen werden?
In 10 Beispielen wird erläutert, wie logistische Kennzahlensysteme einfach und dennoch effektiv aufgebaut werden können.
Dabei wird vor allem auf die für die Logistik wichtigen Bereiche von Wareneingang über Produktion bis hin zum Warenausgang und dem Transport alles beleuchtet.
Das Buch „Das Kochbuch der logistischen Kennzahlen“ erhebt für sich selbst nicht den Anspruch ein wissenschaftliches Buch zu sein. Stattdessen setzt es auf echte Empfehlungen von Praktikern für Praktiker und liefert dabei sämtliche relevanten Zutaten für eine gelungene Erfolgsmessung.

Warum wir das Buch „schmackhaft“ finden: Wir sind ein riesiger Fan von KPI’s- Key Performance Indicator. Wie misst man seinen Erfolg, um sich zu verbessern oder weiter zu wachsen? Der Ansatz des Buches, mit den richtigen Zutaten und Rezepten die richtigen Erfolgskennzahlen zu finden und zu nutzen, ist großartig.

4.) Ninety Percent of Everything: Inside Shipping, the Invisible Industry That Puts Clothes on Your Back, Gas in Your Car, and Food on Your Plate – Rose George

Wenn man sich Webseiten von Shipment Trackern anschaut, dann sind die Schiffe auf dem Gewässer meistens mit schwarzen Punkten gekennzeichnet. Jeder Punkt, der die Weltmeere übersät, steht für ein Schiff. Ein vollbeladenes Schiff mit Waren aus etlichen Ländern und den unterschiedlichsten Produktionen.
In unserer heutigen Gesellschaft wird gekauft, gekauft, gekauft und die Unternehmen stehen unter enormen Druck zu liefern – im wahrsten Sinne des Wortes.
Ob Lebensmittel, Papier, Treibstoff oder Kleidung: unsere Gesellschaft setzt auf die rechtzeitige Lieferung der Ware, die sie braucht, um die Welt am Laufen zu halten.
Große revolutionäre Entwicklungen und Entdeckungen werden groß gefeiert. Das Internet, die Druckmaschine und Co. Aber was ist mit dem Frachtversand? Dieser findet fast unsichtbar hinter den Kulissen statt, ermöglicht jedoch viele unserer heute revolutionären Praktiken. Rose George beleuchtet in ihrem Buch „Ninety Percent of Everything: Inside Shipping, the Invisible Industry That Puts Clothes on Your Back, Gas in Your Car, and Food on Your Plate“ eine der kontroversten Industrien schlechthin: die Schiffahrt.
Vom Luftverpesten bis hin zur Piraterie und fragwürdigen “Billigflaggen” Systemen – das Buch enthüllt die Funktionsweise und Gefahren des Transportmittels Schiff.

Warum wir das Buch spannungsvoll finden: In unserem Tagesgeschäft beschäftigen wir uns mit Logistik und insbesondere der Schifffahrt. Doch sobald man die vier Wände im Büro verlässt, fällt auf, wie wenig wahre Fakten in der Gesellschaft über dieses Transportmittel zu finden sind. Wir alle verlassen uns darauf, dass unsere bestellte Ware rechtzeitig, funktionierend und unbeschädigt bei uns ankommt. Wir machen uns jedoch wenig Gedanken darüber, was eigentlich dahintersteckt – genau hier setzt Rose George an.

5.) The four – Scott Galloway

Wenn wir von den größten Unternehmen der Welt sprechen, die Märkte maßgeblich und langfristig verändert haben, dann ist meistens von den großen Vier die Rede: Amazon, Apple, Facebook und Google.´
Die „apokalyptischen Reiter“ nennt Marketing-Guru Scott Galloway die Tech- Giganten. So haben sie nicht nur neue Geschäftsmodelle entwickelt, sondern auch unsere Regeln des wirtschaftlichen Zusammenlebens als auch Erfolgsfaktoren neu definiert.
Galloway geht in seinem Buch „The four“ auf die Strategien der vier Weltunternehmen ein und gibt dabei Einblicke in die geschickte Manipulation der Kunden, als auch wie man Lehren aus den Geschichten der Vier ziehen kann und diese auf das eigene Unternehmen überträgt.

Warum wir das Buch fesselnd finden: Keiner kommt an Facebook, Google, Amazon oder Apple vorbei. Ist man vielleicht kein Anhänger des einen Unternehmens, so nutzt man mit hoher Wahrscheinlichkeit eines der anderen. Egal in welchem Markt man sich befindet, man muss sich eingestehen, dass diese Vier unsere Art Geschäft zu machen für immer verändert haben. Galloway gibt einen spannenden Blick hinter Kulissen der großen Vier.