Subtract Created using Figma

Simone Göbelshagen

Simone Göbelshagen

  1. „Was gefällt dir bei Setlog?“

Die Kollegen. Hier arbeiten sehr individuelle Menschen mit vielen sehr interessanten persönlichen Eigenschaften. Die Gewissheit, dass meine Hunde jederzeit willkommen sind –  etwas, das einen Hundebesitzer sehr beruhig und motiviert. Das Vertrauen, das einem entgegengebracht wird, wenn es um die Ausrichtung einer internen Veranstaltung oder Messe geht. Hier werden die Meinungen aller Beteiligten gehört und meistens (😉) auch umgesetzt.

  1. In welcher Abteilung arbeitest du und wie lautet deine Berufsbezeichnung?“

Ich arbeite in den Bereichen Marketing/ Employer Branding/ HR, ich bin da sehr breit gefächert. Meine Berufsbezeichnung ist Executive Assistant, das bedeutet alles und nichts. Und ich gehöre zu den Setloggies der ersten Stunde und durfte mitgestalten und erleben wie die Setlog aus einem kleinen StartUp aus der Wiesenstraße in Witten, gleich über dem Klimbim, mit 9 Mitarbeitern zu einem Unternehmen mit fast 60 Mitarbeitern auf drei Standorten wird. Das ist, wenn man sich mal zurücklehnt, schon sehr beeindruckend und macht mich hin und wieder etwas ehrfürchtig.

  1. „Was machst du genau bei Setlog?“

Ich sorge dafür, dass sich alle wohlfühlen, alle Verbrauchsmittel und Getränke für alle zur Verfügung stehen. Die internen und externen Events durchorganisiert und vorbereitet sind. Das Employer Branding gut dargestellt wird und wir als Arbeitgeber den Talenten, die uns hoffentlich noch alle finden, auffallen. Mit den Mädels vom Marketing plane und betreue ich unsere Auftritte bei den Job- und Fachmessen, wir sind im Team für die Sprecherfindung, Organisation und Durchführung der Meetups zuständig.

  1. Wie gehst Du mit Herausforderungen um?

Luft holen, und machen! Wenn man es mal ganz logisch betrachtet, kann man nur an Herausforderung wachsen. Und das finde ich gut.

  1. 3 Worte: Was gefällt dir bei Setlog?

Team

Offenheit

Chancen

  1. „An wen gibst du das Interview weiter?“ (Wer soll als nächstes interviewt werden?)

An Thomas Stockhausen unser meist geliebter Controller 😊 Ich freue mich seine Eindrücke zu lesen.